Spritzbeton

Die Anwendungsgebiete von Spritzbeton erstrecken sich über das gesamte Bauwesen. Insbesondere dort, wo besondere Bedingungen vorliegen wie zum Beispiel:

  • Entfall der Schalung (Oberflächeninstandsetzung)
  • Elemente, bei denen der Auftrag nur in dünnen Schichten möglich ist
  • Anforderung an Frühfestigkeit / kurze Trocknungszeit

 

Die unterschiedlichen Verfahren

Wir unterscheiden und wählen je nach Einsatzgegebenheit zwischen dem Trockenspritzverfahren und dem Nassspritzverfahren. Beide sind häufig angewendete und erprobte Verfahrenstechniken mit verschiedenen Vorteilen.

Welche Faktoren sind bei der Wahl des richtigen Verfahrens entscheidend?

  • Einsatzort
  • Umfang der einzusetzenden Geräte
  • Rückprallbedingungen
  • Leistungsmenge pro Stunde
  • Staubbelastung

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Vorteile & Besonderheiten

Hohe Flexibilität – Durch einen hohen Selbsthalt und dem selbstverdichtenden Verfahren bestehen viele Möglichkeiten bei der Handhabung mit dem Baustoff.

Verstärkung der sanierten Betonelemente – Decken und Wände können höher belastet werden.

Individuelle Einsatzmöglichkeiten durch freie Formgebung – Spritzbeton kommt beim Bau von Kletterlandschaften, Betonobjektgestaltung und auch künstlichen Felsenlandschaften zum Tragen.

Langlebigkeit nach Ausbesserung – Der sanierte Beton hat eine höhere Bestandserwartung.

Schreiben Sie uns

Sie haben Fragen?
Wir rufen Sie zurück.

Einfacher geht es wirklich nicht. Sie hinterlassen uns
Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie
schnellstmöglich zurück – versprochen.